Gaias Kinder

Natürlich nachhaltig.

Gaias Kinder

Gaias Kinder

Wir alle sind Gaias Kinder. Kinder und Nachkommen von Mutter Erde. Mutter Erde kann vieles, aber sie kann sich nicht vor ihren eigenen Kindern schützen. Obwohl sie alles hervorgebracht hat, und nährt, sind auch ihr Grenzen gesetzt. Dennoch ist ihre Regenerationskraft mächtig, wenn man sie lässt. Wenn man sie nicht ständig drangsaliert und vergiftet, aushöhlt, bebaut, besprüht und ihre Geschöpfe tötet.

Gaias Kurzprofil

Gaia ist die göttliche und beseelte „Große Erdenmutter“. Sie ist die Tochter der Nyx, der Göttin der Nacht und ursprünglichen Finsternis. Sie entstand im Weltenei, das Nyx in den Schoß der Dunkelhei, das Urchaos, gelegt hatte.

Gemeinsam mit ihrer Mutter Nyx und ihrer Tochter Thethys, dem Urmeer bildet sie eine Göttinnen-Trinitat, die aus dem Urchaos die Schöpfung hervorbrachten. In dieser Trinität kann das wunderbare Zusammenspiel der Schöpfungskräfte erkannt werden: die fließende und die erdige Göttin und viel Ruhe und Dunkelheit, damit alles Zeit hat, gut zu gedeihen.

GAIA, leitet sich aus dem griechischen Wort für Land/Erde ab:  ge oder ga.

Als Hervorbringerin und Trägerin aller Lebewesen ist sie Allmutter und Urgottheit, sie existierte lange vor Zeus und den anderen Göttern. Gaia brachte aus sich Uranos, den sternigen Himmel und Pontos, das Meer und die brausende Brandung sowie die Gebirge hervor. Ohne beglückende Liebe gebar sie danach die Nymphen. Uranos, ihr Sohn und Gatte sandte ihr fruchtbaren Regen, der in sie eindrang und sie gebar Gräser, Blumen, Bäume und alle Tiere. Mit Uranos zeugte sie auch die Titanen und die Zyklopen.

Gaias Bedeutung in der Mythologie wie im Kult liegt hauptsächlich in der Vorstellung über die Erde begründet. Aus dieser Vorstellung, die in allen Kontinenten und über sehr lange Epochen durchgängig verbreitet war, leitet sich Gaias Bedeutung als Muttergottheit ab, die alles Lebende hervorbringt und ernährt, als auch die einer Todesgottheit, die den Menschen nach dessen Tod wieder in ihren Schoß aufnimmt. Zur Zeit ist es so, dass unsere Mutter Gaia Hilfe braucht – von uns ALLEN.

Das Team

Wir sind ein paar einfache Menschen, die der Erde Freunde sein wollen.  Wir interessieren uns für Pflanzen, Tiere und ihren Lebensraum, Naturschutz, Umweltschutz, Selbstversorgung, einen sauberen Himmel und noch viele Themen mehr.

Ein Teil von uns ist oder war bei den Mahnwachen tätig. Wir sind Mitglied im BUND – Freunde der Erde. Generell finden wir: Aktivist ist, wer AKTIV ist.
Man kann reden – oder man kann was tun (-;

 

 

Teilen über:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.